Sélectionner une page

Tipps zum Verkauf von Gold

 

Will man Gold, Goldschmuck, Goldmünzen, Goldbarren oder Zahngold verkaufen https://kns.karazin.ua/community/profile/donnell01229386/, hängt der Ankaufspreis überwiegend von der Legierung des Goldes ab.

Reines Gold hat einen Feingehalt von 999. Das bedeutet, dass von 1000 Gesamtteilen 999 Teile Gold sind. Dieses so genannte Feingold wird man aber nur in Anlagegold, d.h. Münzen oder Barren finden, http://yaakunconsulting.com/zahngold-der-unterschatzte-schatz/ da es für die Schmuckherstellung viel zu weich ist.

Um bestimmte Eigenschaften zu erzielen, wird Gold legiert, es werden also andere Metalle beigemischt. Das geschieht in einem Schmelzvorgang und genauso kann Gold dann auch wieder extrahiert werden. Hier einige Bespiele, was man mit einer Legierung erzielen kann.

Goldlegierungen und ihre Wirkung

Für Trauringe wird meist eine Legierung mit 585 Anteilen Gold verwendet. (585er Gold oder   14 Karat). Die Ringe werden so härter und widerstandsfähiger und auch die Farbe kann verändert werden. Durch die Beimengung von Silber, Kupfer, Palladium oder anderer Metalle entsteht je nach Menge der verwendeten Edelmetalle Rot-, Rose- oder Weißgold. Der Goldanteil bleibt gleich und deshalb findet man auf diesen Schmuckstücken die Punzierung 585. (Die Punzierung ist der Stempel, den man auf Schmuckstücken findet.)

Bei Legierungen für Zahngold kann man mit einem Goldanteil von 50 bis 75 Prozent rechnen. Für die Legierung ist hierbei die Stelle der Verwendung der Krone/Brücke/Füllung und damit die Belastung ausschlaggebend. Meist werden Silber oder Palladium dem Gold beigemischt. Oftmals wird aus optischen Gründen die Goldfüllung mit Keramik verblendet – so kann man nicht auf Anhieb erkennen, welch kleiner Schatz vielleicht im Zahn schlummert.

5 Tipps, wie man Altgold besser verkaufen kann

Alter Schuck kann den Geldbeutel ordentlich auffüllen.Foto: Pfalz-Express

Goldankauf ist Vertrauenssache und an oberster Stelle steht die Expertise des Ankäufers. Hierzu zählen neben Fachkenntnissen und Erfahrungen auch eine moderne Laborausrüstung.

Das „Juwelier & Leihhaus Berlin“ gibt Tipps: „Wir raten davon ab – falls man nicht die notwendigen Kenntnisse hat – Gold in jeglicher Form auf Flohmärkten oder Gebrauchtwarenportalen zu kaufen. Als Laie kann man den Wert schlecht ermitteln.

Der Goldpreis ist Schwankungen unterworfen, man sollte immer auf dem Laufenden sein, wenn man einen Goldverkauf vornehmen will. Manchmal lohnt es sich, mit einem Verkauf zu warten, manchmal sollte man schnell handeln.

Vergleichen kann bares Geld wert sein. Es gibt tatsächlich oft gravierende Unterschiede beim gewerblichen Ankauf und Verkauf. Informieren Sie sich.

Beachten Sie, dass nicht jedes Schmuckstück punziert sein muss, oftmals haben Sie nur noch Fragmente oder defekte Schmuckstücke. Nicht überall auf der Welt ist es Pflicht, Echtschmuck zu kennzeichnen. Hier kann der Fachbetrieb mit seinem entsprechenden Equipment schnell herausfinden, ob es sich um Echtschmuck handelt bzw. welche Legierung verwendet wurde.

Zahngold, d.h. Kronen, Inlays, Brücken oder andere Dentalartikel können durchaus einigen Wert haben. Wir nehmen Zahngoldankauf vor – auch mit anhaftenden Zähnen.“ 

 Sicherheit beim Verkauf von Gold

Wer Gold verkaufen will, dem empfiehlt das Berliner Unternehmen, fachmännische Hilfe in Anspruch zu nehmen. „Sie können bei uns zuerst einmal völlig unverbindlich den Wert Ihres Goldes taxieren lassen. Scheuen Sie sich nicht, uns auch Kleinstmengen anzubieten – manchmal kommt beim Ankauf mehr heraus, als Sie sich vorstellen können.

Nach unserer Wertermittlung machen wir Ihnen ein faires Angebot und nur Sie entscheiden, ob Sie verkaufen wollen oder nicht. Vielleicht fragen Sie sich: Wie kann der Goldverkauf einwandfrei funktionieren?“ Das ist ganz einfach:

  1. Sie lassen den Wert ihres Goldes oder auch anderer Edelmetalle, Ihres Schmucks, Ihrer Diamanten oder Edelsteine ermitteln.
  2. Die Wertermittlung erfolgt mit modernsten Methoden und zerstörungsfrei.
  3. Sie treffen die Entscheidung für oder gegen einen Verkauf.
  4. Entscheiden Sie sich gegen einen Verkauf, entstehen Ihnen keine Kosten
  5. Sie wollen verkaufen? Dann erhalten Sie umgehend die Ankaufssumme. Bei einem persönlichen Verkauf in einer unserer Filialen in bar, fun.Techtutor.Tech bei einem Ankauf per Post per Überweisung.“